Fairtrade-Kaffee und Kaffeekonsum in Deutschland

Fairtrade-Kaffee und Kaffeekonsum in Deutschland

with Keine Kommentare
Spread the Fairchain Love Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email

Fairtrade-Kaffee und Kaffeekonsum in Deutschland

Der Markt für Fairtrade-Kaffee wächst

 

Es ist mal wieder soweit: Der alljährliche Kaffeereport von Tchibo ist erschienen und er steht unter dem wunderbaren Motto der Liebe. Auch in diesem Jahr gibt es wieder viele aufschlussreiche und interessante Zahlen zum Thema Kaffee. Für die Kaffee-Kooperative besonders interessant sind natürlich die Informationen zu Fairtrade-Kaffee. Der Absatz von Fairtrade-Kaffee in Deutschland steigt erfreulicherweise beständig: In den vergangenen zehn Jahren wuchs er fast immer im zweistelligen Bereich. Seit 1999 hat sich der Absatz von Fairtrade-Kaffee hierzulande mehr als verdreifacht! 2014 wurden insgesamt 13.020 t Fairtrade-Kaffee in Deutschland verkauft, das sind knapp 200g pro Person. Damit trinkt rein statistisch jeder deutsche Kaffeetrinker 16 Tassen Fairtrade-Kaffee im Jahr – immerhin!

Absatz von Fairtrade-Kaffee in Deutschland, in t

Auch weltweit steigt die Nachfrage und damit auch der Absatz von Fairtrade-Kaffee ständig. In Deutschland werden übrigens 8 Prozent des weltweit verkauften Fairtrade-Kaffees konsumiert. Da ist noch Luft nach oben, doch wir sind zuversichtlich. Immerhin achten bereits 35,8 Prozent der deutschen Kaffeekonsumenten auf Qualitäts-, Prüf- oder Biosiegel. Es bewegt sich also was!

Verkaufsmenge von Fairtrade-Kaffee, weltweit, in t, 2010-2014

 

Mit steigender Nachfrage nach Fairtrade-Kaffee vergrößern sich natürlich auch die Anbauflächen. 2014 wurde Fairtrade-Kaffee weltweit bereits auf über 1 Million Hektar angebaut. Von 2012 bis 2014, also in nur zwei Jahren, vergrößerte sich die Anbaufläche von Fairtrade-Kaffee weltweit um ein Viertel.

Weltweite Anbaufläche von Fairtrade-Kaffee 2012-2014 in Hektar

Der Kaffeereport liefert auch Antworten auf die Frage, welche Siegel wie viel Fairtrade-Kaffee verkaufen. Den mengenmäßig stärksten Absatz macht demnach die 4C Association, zu deren Mitgliedern Aldi, Kraft und Nestlé zählen. Wie fair dieser Kaffee wirklich ist, lässt sich sicher diskutieren. Die Zahlen zeigen aber, dass die Nachfrage im Massenmarkt wächst  und sich auch bei Ottonormalerverbraucher ein nachhaltiges Bewussstsein einstellt. Das ist doch eine erfreuliche Entwicklung.

Verkaufsvolumen von verifiziertem und zertifiziertem nachhaltigen Kaffee weltweit in t

2014 machte Fairtrade-Kaffee bereits 28 Prozent aller Kaffeeverkäufe aus. Wo mehr Fairtrade-Kaffee produziert wird, braucht es natürlich auch entsprechende Arbeitskräfte. Die Zahl der Arbeiter und Bauern in Fairtrade-Kaffee-Betrieben lag 2014 bei 812.500.

Jobs im Fairtrade-Kaffeesektor weltweit

Erfreulicherweise steigt auch die Fairtrade-Prämie der Kaffeebäuerinnen und -bauern. 2014 lag diese bei 68 Euro im globalen Mittel.

Durchschnittliche Fairtrade-Prämie pro Bauer nach Produkt, in Euro, weltweit

 

So trinken die Deutschen ihren Kaffee

 

Der Kaffeekonsum in Deutschland ist bekanntlich hoch: Wir trinken mehr Kaffee als Wasser, das muss man erstmal schaffen! (Eine ordentliche Skepsis in Sachen Datenerhebung bei Studien kann aber auch nicht schaden.) Die meisten Kaffeetrinker hierzulande gönnen sich 2 bis 5 Tassen täglich. Schlappe 6 Prozent beschränken sich auf eine Tasse und knapp 3 Prozent schaffen es gar, 10 und mehr Tassen Kaffee pro Tag zu trinken – Respekt! Im Durchschnitt trinkt jeder Deutsche rund 7,2 kg Kaffee im Jahr und 1,8 Tassen Kaffee täglich. Über 50 Prozent der deutschen Kaffeetrinker haben übrigens eine Lieblingsmarke. Was aber nicht zwingend Unflexibilität bedeutet, denn 46,6 Prozent geben an gern neue Kaffeevariationen auszuprobieren. Was eine Lebensmitteltechnologin so alles über die Geschmacksvariationen von Kaffee zu berichten weiß, liest du hier.

 

Täglicher Kaffeekonsum der Deutschen

Stellt sich noch die Frage: Wie trinken wir unseren Kaffee eigentlich am Liebsten? Wie sich zeigt, ist Filterkaffee nicht nur unter 3rd Wavern mehr als angesagt: Mit 65,7 Prozent dominiert er nach wie vor den Kaffeemarkt, wenngleich seine Beliebtheit im Vergleich zum Vorjahr leicht abfiel. Vielleicht hängt dies mit einem graduellen Absterben der 1st Waver zusammen? Nur eine Theorie… Die Cappuccino- und Latte Macchiato-Fraktionen (2nd Waver!) folgen direkt auf den Spuren, während der Espresso schon deutlich abfällt. Erstmals berücksichtigt wurde in diesem Jahr der neue hippe Flat White, der es auf 2,4 Prozent bringt und damit knapp hinter dem Cold Brew rangiert, der auch uns schon überzeugt hat. Mit 2,8 Prozent konnte er im Vergleich zum Vorjahr schon zulegen.

 

Kaffee: Die populärsten Zubereitungsarten in Deutschland

 

Was die Hardware-Ausstattung deutscher Kaffeetrinker angeht, so orientiert sich diese natürlich an den Trinkvorlieben. Die Filterkaffeemaschine liegt hier also ganz weit vorn. Zugelegt im Vergleich zum Vorjahr haben übrigens die wenig umweltfreundlichen Kapselmaschinen sowie Espresso-Vollautomaten. (Cold Brew unten rechts 0,6%.)

 

Hardware-Ausstattung deutscher Kaffeetrinker

 

Analog zur Popularität des Filterkaffees dominiert dieser auch den Segmente-Markt. Glücklicherweise steht die ganze Bohne noch vor den Umweltsünden Pads und Kapseln. Damit das so bleibt: Kauft mehr Bohnen!

Absatz von Röstkaffee im Lebensmitteleinzelhandel nach Segmenten, in t

 

Kaffee in und aus Ruanda

 

Sogar Ruanda bleibt im Kaffeereport nicht unerwähnt. So wurden 2014 5.150 t ruandischer Rohkaffee nach Deutschland importiert. Die Zahl der Kaffeeproduzenten mit Fairtrade-Siegel hat sich von 2011 bis 2015 verdoppelt. Auch die Anbaufläche für Fairtrade-Kaffee hat sich deutlich vergrößert – kein Wunder, stellt Ruanda doch im Rahmen der Sustainable Coffee Challenge auf einen komplett nachhaltigen Kaffeeanbau um! Dafür liefert der Kaffeereport die Zahlen zur Produktionsfläche 4C-lizensierter Units. Die 4C Association (Global Coffee Platform) ist laut Wikipedia eine gemeinnützige Organisation mit dem Ziel, Arbeitsbedingungen und Umweltstandards als breit anwendbaren Mindeststandard für den Kaffee-Massenmarkt zu verbessern.

 

Produktionsfläche von 4C-lizenzierten Units in Ruanda, 2010-2015, in ha

Zu den ruandischen Fairtrade-Kaffeeproduzenten gehört auch unsere Partnerkooperative Musasa Dukundekawa Coffee. Wenn du den Café de Maraba von Musasa einmal probieren möchtest, dann bestelle dir jetzt eine Gratisprobe und schick uns gern dein Feedback!

 

Infografik Fairtrade weltweit 

Infografik Fairtrade-Kaffee weltweit

Infografik Kaffeekonsum in Deutschland Infografik Kaffeekonsum Deutschland

Und hier findest du den Kaffeereport 2017 von Tchibo.

 

Kaffee in Deutschland [Infografik]: Konsum, Zubereitungsmethoden und AusstattungFairtrade-Kaffee [Infografik]

Spread the Fairchain Love Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kostenloser Versand! Ausblenden

0