Praktikant_in gesucht

with Keine Kommentare
Spread the Fairchain Love Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email

asa-programm-logo

Stellenbeschreibung

Kennen Sie sich im Marketing und Vertrieb aus? Sie kommunizieren gern und haben bereits erste Erfahrungen im journalistischen Schreiben gesammelt? Wenn Sie offen und wissbegierig sind und sich gut organisieren können, dann könnte dieses Projekt genau das Richtige sein! Es geht darum, den Ausbau eines Vertriebsnetzes von in Ruanda produziertem und verarbeitetem Kaffee mitzugestalten. Damit sollen nachhaltige Wirtschaftsstrukturen gestärkt werden.

Kaffee-Kooperative.de vertreibt Kaffee aus Ruanda in Deutschland und arbeitet eng mit der ruandischen Kaffee-Kooperative Dukunde Kawa Musasa zusammen. Dabei hebt sich der angebotene Kaffee von vielen anderen Produkten ab, da er dort, wo er geerntet wird, auch geröstet und verpackt wird. Auf diese Weise werden Arbeitsplätze in der Lebensmittelverarbeitung vor Ort geschaffen. Aktuell gilt es, für die Kaffeemarke „Café de Maraba“ Kund_innen in Deutschland (Privathaushalte und Unternehmen) zu identifizieren und ein Vertriebsmodell zu etablieren. Dies soll den Beteiligten zu mehr Planungssicherheit verhelfen. Alle Anbaubetriebe in Ruanda müssen einen nachhaltigen Produktionsprozess garantieren und ihr Geschäft transparent führen. Die ruandisch-deutsche Partnerschaft unterstützt außerdem Betriebe, die auf Bioproduktion umstellen möchten. Im Idealfall erzielt die Kaffeeproduktion einen Gewinn entlang der gesamten Wertschöpfungskette kleinbäuerlicher Strukturen.

Beide Partnerkooperativen sind im Fundraising aktiv und nutzen dafür Veranstaltungen und Messen. Kommunikationsmaßnahmen sollen die nachhaltigen Ansätze sichtbar machen. 2017 soll noch stärker auf kleinbäuerlichen Anbau sowie Biokaffee aufmerksam gemacht werden. Kaffee-Kooperative.de unterstützt seinen Partner in Ruanda, neben dem Marktzugang in Deutschland, auch im Produktionsablauf und der Qualitätskontrolle. Die Kooperation soll nun weiter ausgebaut werden: So ist der Einsatz von Bio-Dünger (Viehmist) und biologischem Pestizidersatz geplant sowie die baldige Fair-Trade-Zertifizierung für den Kaffee. Ein weiteres Augenmerk soll zukünftig auf Frauenförderung im Prozess der Kaffeeherstellung gelegt werden.

Ihr Projektpraktikum trägt dazu bei, die ruandischen und deutschen Partnerorganisationen noch besser zu vernetzen. In der Projektphase in Deutschland geht es darum, Abnehmer_innen (Unternehmen und Privatpersonen) für den Kaffee zu identifizieren und die Ansprache per Telefon und Email zu übernehmen. Außerdem unterstützen Sie die Kommunikationsarbeit von Kaffee-Kooperative.de und ergründen Finanzierungsmöglichkeiten. Dafür besuchen Sie auch Veranstaltungen und Messen. Für das Marketing bereiten Sie Geschichten, Interviews und Berichte aus Ruanda auf. Diese nutzen Sie, um eine eigene Kampagne in den Sozialen Medien auf die Beine zu stellen, welche Sie während des gesamten Projektpraktikums betreuen. Während der Inlandsphase in Berlin unterstützen Sie insgesamt die allgemeinen Arbeitsabläufe des Teams.

Während der Auslandsphase in Ruanda arbeiten Sie selbstständig, stehen aber in regelmäßigem Kontakt mit der Ansprechperson des Projekts in Kigali. Sie besuchen bestehende Partnerkooperativen und suchen weitere Kooperationsmöglichkeiten. Sie sammeln Material für die Kommunikationsarbeit in Deutschland. Zudem suchen Sie auch in Kigali nach Finanzierungsmöglichkeiten und nehmen an relevanten Netzwerkveranstaltungen teil.

Voraussetzung für die Teilnahme am ASA-Programm ist die aktive Beteiligung an den Seminaren und an beiden Projektphasen in Deutschland und in Ruanda.

Die ASA-Seminare finden im April und Juni 2017 sowie im Frühjahr 2018 statt. Für Teilnehmende von ASApreneurs finden zusätzlich zu den ASA-Seminaren weitere inhaltliche Seminare im Mai 2017 und voraussichtlich im März 2018 statt. Die Projektphasen erfolgen von Mai bis Oktober 2017 (mit optionaler Verlängerung von November bis Januar 2018 nach Absprache).

Die erste Projektphase findet in Berlin von Mai bis Juli 2017, die zweite Phase in Kigali von August bis Oktober 2017 statt. Bei beiden Phasen handelt es sich um Vollzeitpraktika. Nach Absprache kann eine optionale Nachbereitungsphase von November bis Januar 2018 mit Kaffee-Kooperative.de vereinbart werden.

ASApreneurs basis

Das Praktikum ist eingebettet in das Programm ASApreneurs, in dem Projektpraktika in Zusammenarbeit mit Unternehmen oder wirtschaftsnahen Organisationen stattfinden. Die Teilnehmenden beschäftigen sich mit verantwortlichem unternehmerischem Handeln und erkunden Wege, um sozial-ökologische Nachhaltigkeit in wirtschaftliche Prozesse zu integrieren. Sie sind insgesamt ein halbes Jahr im Projekt tätig, zunächst in Deutschland, danach bei einer Partnerorganisation in Afrika, Asien, Lateinamerika oder Südosteuropa. Neben den drei ASA-Seminaren und Aktivitäten Globalen Lernens ergänzen Fachseminare und ein Dialogforum zur internationalen Praxis nachhaltigen Wirtschaftens den Programmablauf.

Studienrichtung

Agrar- und Forstwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Kultur- und Medienwissenschaften, Gesellschafts- und Sozialwissenschaften

Spezifikation Berufs-/Studienrichtung

Betriebswirtschaftslehre, Marketing, Social-Media-Management, Journalismus, (tropische) Landwirtschaft, Business Development, International Business Management, Eventmarketing

Pflichtsprache

Englisch

Sonstige Sprache(n)

Französisch

Land/Region

Ruanda | Afrika südlich der Sahara

Weitere Informationen zur Bewerbung
Spread the Fairchain Love Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

0